Gedanken zur Losung für Donnerstag, den 23.01.2020

Du hast meine Seele vom Tode errettet, mein Auge von den Tränen, meinen Fuß vom Gleiten.
Psalm 116,8

Jesus erlöste die, die durch Furcht vor dem Tod im ganzen Leben Knechte sein mussten.
Hebräer 2,15

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine

Nicht mehr getrennt!

In den heutigen Bibelversen geht es um die Überwindung des Todes. „Du hast meine Seele vom Tode errettet“, schreibt der Psalmist und dankt Gott für seine Bewahrung. Im Lehrtext wiederum lesen wir von der Todesfurcht, die uns zu Knechten gemacht hat. Jesus Christus hat uns jedoch daraus erlöst.

Wo und wie spiegeln sich diese Verse eigentlich in unserem Leben wider? Könnten wir auch wie der Psalmist sagen: „Du hast meine Seele vom Tode errettet“? Nicht jeder von uns war schon in akuter Todesnot. Doch der Losungsvers umschreibt diese Rettung mit verschiedenen Bildern. So hat Gott auch das „Auge von den Tränen“ und den „Fuß vom Gleiten“ errettet. Manch einer hat schon erlebt, dass Gott ihn davor bewahrt hat, Schuld auf sich zu laden oder vom Glauben abzufallen. All diese Beschreibungen bedeuten das Gleiche: Gott hat uns davor bewahrt, von der Quelle des Lebens, mitunter durch eigenes Verschulden, getrennt zu werden.

Diese Bewahrung findet sogar dann statt, wenn wir uns schuldig gemacht haben. In Christus schenkt uns Gott Vergebung. Das hat zur Folge, dass wir wieder mit der Quelle des Lebens, also mit Gott selbst, verbunden sind. Wir brauchen keine Angst mehr zu haben, denn der Tod - die Trennung von Gott - hat seine Macht verloren.

Einen Vers vor dem Lehrvers lesen wir über Jesus: „So konnte er durch den Tod den entmachten, der mit Hilfe des Todes seine Macht ausübt, nämlich den Teufel.“ (Hebr. 2,14b) Der Teufel ist, wie ich es verstehe, nicht an unserem leiblichen Tod interessiert. Vielmehr versucht er, uns von Gott wegzutreiben, indem er uns entweder verführt oder Angst macht. Unsere Endlichkeit und die Furcht, zu kurz zu kommen, sind Hebel, um uns seinen Willen aufzudrücken. Am Ende tun wir Dinge, die wir nie tun wollten. Doch Jesus Christus erlöst uns aus diesem „Teufelskreis“. Statt Endlichkeit schenkt er uns die Ewigkeit und sorgt für uns mit seiner Fülle. Durch ihn sind wir frei!

Einen gesegneten Tag wünscht
Pastor Hans-Peter Mumssen


Diese Andachten sind ein Dienst des Christus-Zentrums Arche, Elmshorn (www.cza.de)
Das Copyright der Losungen liegt bei der Evangelischen Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine (siehe: www.ebu.de und www.losungen.de)
Das Copyright der Andachten liegt bei Pastor Hans-Peter Mumssen. Die Andachten dürfen nur unverändert übernommen werden.